Computersucht

computersuchtDie Dunkelziffer im Bereich der Computersucht ist höher als bei vielen anderen Süchten. Nur wenige Betroffene begeben sich in Behandlung, daher sind auch die medizinischen und therapeutischen Erkenntnisse bisher nicht allzu umfangreich. Unter Computersucht ist der Drang zu verstehen, sich täglich und über lange Zeiträume hinweg mit dem Computer zu beschäftigen.

Nicht selten geht Computersucht mit Spiel- oder Internetsucht einher. Die Betroffenen benötigen den Aufenthalt vor dem Computer, um sich wohl und ausgeglichen zu fühlen, sie reagieren mit Entzugserscheinungen, wenn sie keinen Zugang zum PC haben. Computersucht beginnt schleichend, vom Interesse am Medium über den Genuss und zur Gewöhnung, ist es kein weiter Weg mehr bis zur Sucht. Betroffene widmen sich in jeder freien Minute dem Computer und beginnen, die Nahrungsaufnahme, regelmäßigen Schlaf oder die Ordnung um sich herum kaum noch wahrzunehmen. Oft sind es Einzelgänger, die zur Computersucht neigen. Untersuchungen haben ergeben, dass Betroffene auch schon vor ihrer Sucht kaum soziale Kontakte hatten.

Des weiteren wurde herausgefunden, dass Computersüchtige häufig über eine sehr gute Allgemeinbildung verfügen oder mit einer überdurchschnittlichen Intelligenz ausgestattet sind. Betroffene sollten ihren Arzt konsultieren oder eine Beratungsstelle aufsuchen um die Computersucht zu besiegen.

2 Antworten auf Computersucht

  1. samantha brüninghaus sagt:

    hab auch ne sucht aber keine pc sucht sonder naschsucht!!!!!!!!!!!!!

    • Josieee sagt:

      ich auch :)
      aber leute die eine Computersucht entwickeln sind echt doof ! Wieso gehn sie auch soviel ins Internet ? draußen ist es doch viel schöner !

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>